Prix amaryllis

Prix amaryllis persönlicher Kundenberater unterstützt Sie in sämtlichen Vermögensfragen: Vom gezielten Aufbau über den langfristigen Erhalt bis zur Weitergabe Ihres Vermögens. Dabei kann er unser umfassendes Dienstleistungsangebot einsetzen und auf die gleichen Kompetenzen und Anlagelösungen zugreifen, die auch die Eigentümer der LGT, das Fürstenhaus von Liechtenstein, nutzen. Der LGT Private Banking Report 2018 liefert spannende Erkenntnisse zum Anlageverhalten vermögender Private-Banking-Kunden. Die Asset-Management-Spezialisten der LGT Capital Partners suchen für institutionelle und private Kunden weltweit nach attraktiven Anlagemöglichkeiten und den besten Portfoliomanagern.

Sie betreuen auch einen substanziellen Teil des Vermögens des Eigentümers der LGT, des Fürstenhauses von Liechtenstein. Eine aktuelle Studie von LGT Capital Partners zeigt, wie die LGT Portfolio Manager Nachhaltigkeitsfaktoren in ihre Anlageprozesse integrieren. Wir sehen Vermögen nicht als Selbstzweck, sondern auch als Mittel, um gesellschaftlichen und kulturellen Mehrwert zu schaffen. Als erfolgreiches Unternehmen fühlen wir uns verpflichtet, an allen unseren Standorten unseren Beitrag zu einer lebenswerten Gesellschaft zu leisten. Audi Sport ABT Schaeffler holt beim Saisonfinale in New York vier Podestplätze und gewinnt die Teamwertung in der Formel E. Gefühlvoll und mit viel musikalischer Reife eingespielt: “Russian Soul”, die neue CD der LGT Young Soloists.

Seit ihrer Gründung vor mehr als 90 Jahren hat sich die LGT von einer kleinen Regionalbank zu einer internationalen Privatbank mit über 3000 Mitarbeitenden an mehr als 20 Standorten weltweit entwickelt. Aber noch immer ist sie ein unabhängiges Familienunternehmen. Und unser wichtigster Auftrag bleibt: Das Vermögen unserer Kunden mit Sorgfalt und Disziplin zu verwalten. Erfahren Sie mehr über uns, im neuen LGT Porträt. Sie sind kompetent, engagiert und integer? Dann sind Sie bei uns richtig. Wir fördern Ihre individuellen Stärken und investieren in Ihre persönliche Weiterentwicklung.

Bei uns können Sie Ihren Tätigkeitsbereich und Ihr Wirkungsfeld aktiv mitgestalten. Es ist uns wichtig, dass Sie auf lange Sicht mit dem Unternehmen und Ihrer Tätigkeit zufrieden sind. Jeder Einzelne trägt zum Gesamtergebnis bei. Daher legen wir grossen Wert auf die Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden. Lesen Sie unsere Publikationen mit fundierten Analysen, Anlageempfehlungen und spannenden Einsichten zu Vermögensthemen. Aktuelle Einschätzungen der LGT Experten zu den Finanzmärkten.

Als Family Office des Fürstenhauses von Liechtenstein verfügen wir über langjährige Erfahrung in der Verwaltung grosser Vermögen. Die genaue Kenntnis Ihrer Anlageziele ermöglicht uns, für Sie die beste Lösung zu entwickeln, diese effizient umzusetzen und laufend zu überprüfen. Disziplin, systematische Diversifikation und die Suche nach den weltweit führenden Anlagemanagern definieren unseren Anlageansatz. Wirtschaftswachstums und trotz Unsicherheiten wegen des Handelsstreits eine nächste Zinserhöhung im September, gefolgt von einem wahrscheinlich weiteren Schritt vor Ende Jahr. Laut Fed-Chef Jerome Powell nehmen die Investitionen deutlich zu und zugleich bleibe der Arbeitsmarkt stark. 1’100 Produkte im Umfang von USD 50 Mrd.

Gleichzeitig verhängten auch China und die EU Vergeltungszölle auf US-Waren. Eine Verschärfung des Handelskonflikts dürfte auch in der neuen Börsenwoche für Unruhe sorgen. LGT Navigator: Anleger bleiben in Deckung Japans Notenbank beliess ihren Leitzins wie erwartet unverändert, kündigte aber einige geldpolitische Anpassungen an und senkte ihre Inflationsprognose. Die Tokioter Börse und der Yen gaben nach, während zehnjährige japanische Staatsanleihen zulegten. Zu Wochenbeginn blieben die Anleger in Deckung.

Im Fokus sind die anstehenden Unternehmensberichte und Notenbankentscheide. LGT Navigator: Zurückhaltung vor wichtigen Notenbankentscheiden Die Börsen in Asien begannen die Woche grösstenteils mit moderaten Verlusten. Befürchtungen, wonach die Gewinnerwartungen für die Unternehmen überzogen sein könnten, sorgten für Zurückhaltung unter Anlegern. LGT Navigator: EZB begrüsst Deeskalation im Handelsstreit Die EZB peilt wie erwartet ein Ende der Anleihenkäufe bis Ende 2018 an, jedoch sollen die Leitzinsen mindestens bis über den Sommer 2019 auf dem aktuell niedrigen Niveau bleiben. Notenbankchef Mario Draghi begrüsste die vorläufig abgewendete Eskalation im Handelsstreit zwischen der EU und den USA. Die Einigung sei zumindest ein gutes Zeichen, so Draghi.

Bookmark the permalink.