Nitrofurantoin 300 mg

Was ist es und wofür wird es verwendet? 50 mg UND Nitrofurantoin 300 mg WIRD ES ANGEWENDET? 50 mg ist ein Antibiotikum zur Behandlung von Harnwegsinfektionen.

50 mg darf nur verabreicht werden, wenn effektivere und risikoärmere Antibiotika oder Chemotherapeutika nicht einsetzbar sind. Harnwegsinfektionen bei Patienten mit angeborener oder erworbener Abflussbehinderung der Harnwege. Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten? Sie im letzten Drittel einer Schwangerschaft sind oder stillen.

Frühgeborenen und Säuglingen bis Ende des 3. 50 mg sofort abgebrochen und der Arzt benachrichtigt werden. 50 mg sollten Nieren- und Leberfunktion überprüft werden. Die Ergebnisse einiger Laboruntersuchungen, wie z. Glucose, Harnstoff, alkalische Phosphatase, Bilirubin oder Kreatinin können durch Nitrofurantoin falsch erhöht sein. Bei Langzeitbehandlung müssen Blutbild sowie Nieren- und Leberwerte kontrolliert werden.

50 mg darf nur bei nachgewiesener ausreichender Nierenfunktion verordnet werden. Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. 50 mg nicht verwendet werden, es sei denn, dies ist eindeutig erforderlich. 50 mg darf nicht während der Stillzeit angewendet werden. Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. 50 mg daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Bookmark the permalink.