Nicotinell 35 mg 14 stück

Wenn Nicotinell 35 mg 14 stück unsere Website nutzt, setzen wir und unsere Partner sog. Diese Produkte hast Du Dir kürzlich angesehen.

Ups – Das kommt uns seltsam vor! Jetzt hast Du so schnell geklickt, dass wir nicht mehr sicher sind, ob Du wirklich Du oder ein Roboter bist. Bringe den idealo Preisvergleich auf Dein Smartphone! Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Wenn Sie keinen Namen vergeben möchten, so lassen Sie das Feld bitte leer. 24Stunden kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf “in den Warenkorb”. Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Die Pflaster enthalten ausreichend Nikotin für eine Dauer von 24 Stunden, während der Rauchentwöhnung. Sie können das Pflaster den ganzen Tag tragen oder nach einem kürzeren Zeitraum entfernen, beispielsweise wenn Sie schlafen gehen. Die Pflaster gibt es in den Stärken leicht, mittel und stark – je nach bisherigem Rauchverhalten. Kleben Sie das Pflaster auf Oberarm, Rückenbereich oder Hüfte. Die Rauchentwöhnung sollte begleitet sein von Maßnahmen, die die Motivation unterstützen.

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Kleben Sie das Arzneimittel auf eine saubere, trockene und unverletzte Hautstelle auf. Drücken Sie es 10-20 Sekunden an. Das Arzneimittel sollte 24 Stunden auf der Hautstelle bleiben. Vor einer erneuten Anwendung an der selben Stelle sollte eine Pause von einigen Tagen abgewartet werden. Für das Aufkleben günstige Körperstellen sind der Oberarm, der Schulterbereich oder die Hüfte.

Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Monate anwenden. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker. Bei einer Überdosierung kann es zu Übelkeit, vermehrtem Speichelfluss, Bauchschmerzen, Durchfall, Schweißausbrüchen, Kopfschmerzen, Schwindel, Hör- und Sehstörungen, Blutdruckabfall, Atemschwierigkeiten sowie zum Kreislaufkollaps kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Bookmark the permalink.