Himalaya ashwagandha mg

Sie haben keine Artikel im Warenkorb. Gluconate können diese direkt und aktiv vom Körper resorbiert werden. Warum ist die Bioverfügbarkeit der Mineralien so wichtig? Der Körper kann Mineralien in ihrer natürlich vorkommenden, anorganischen Form nicht himalaya ashwagandha mg aufnehmen.

Diese müssen erst im Verdauungstrakt durch die Bindung an Eiweißbausteine aktiviert werden. Diese sogenannte Chelatbildung steigert die Bioverfügbarkeit, wodurch die Mineralien aktiv durch die Darmwand geschleust und aufgenommen werden. Der entscheidende Vorteil Bei bioaktiven Mineralien wird die Chelatbildung bereits bei der Herstellung vorweggenommen. Chelate sind organische Verbindungen von Mineralien mit z. Diese umschließen die Mineralstoffmoleküle und schleusen sie so aktiv durch die Darmwand in den Körper. Dadurch erreichen chelatgebundene Mineralien eine optimale Bioverfügbarkeit, was bedeutet, dass wesentlich mehr Mineralien aufgenommen werden als bei herkömmlichen Mineralstoff-Formeln.

Der einzige Nachteil von chelatgebundenen Mineralien Wie Sie jetzt bereits wissen, werden Mineralien durch die Bindung an Eiweißbausteine besser aufgenommen. Wie wichtig sind Mineralien für unsere Gesundheit und Vitalität? Wie sich herausstellt, stellt nicht nur der Mangel an Vitaminen eine ernste Bedrohung für unsere Gesundheit dar. Der Mangel an Mineralien und Spurenelementen ist noch um vieles schlimmer.

Wie Untersuchungen immer wieder zeigen, fehlt es den meisten Menschen in unserer Wohlstandsgesellschaft an so wichtigen Mineralien und Spurenelementen wie z. Calcium, Magnesium, Zink, Chrom und Selen. Deshalb nehmen Erkrankungen wie Osteoporose, Diabetes, Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere Zivilisationskrankheiten immer mehr zu. Osteoporose – bei Knochenschwund ist Calcium alleine nicht genug Als Osteoporose bezeichnet man die Abnahme der Knochendichte. Die Knochen werden poröser und brechen leichter. Lebensjahr nimmt die Knochendichte allmählich ab.

Dies ist vor allem dann der Fall, wenn die Resorption der benötigten Nährstoffe nicht richtig funktioniert. Besonders bei Frauen nach den Wechseljahren kommt Osteoporose häufig vor. Denn dann nimmt das weibliche Hormon Östrogen, welches bei der Einlagerung von Calcium in die Knochen mithilft, rasch ab. Ebenso übermäßiger Genuß von Kaffee und kohlensäurehaltigen Getränken, welche viel Phosphor enthalten und dem Körper große Mengen Calcium entziehen. Die gängige Empfehlung, zur Vorbeugung von Osteoporose einfach Calciumtabletten einzunehmen, ist nur begrenzt richtig, wenn Sie die fortschreitende Entmineralisierung Ihrer Knochen aufhalten wollen. Viele wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass eine ganze Gruppe von Mineralien notwendig ist, um die Knochen kräftig und gesund zu erhalten. Nur eine komplette Mineralstoff-Formel kann die Knochen von Personen, die bereits an Osteoporose leiden, wieder aufbauen.

Bookmark the permalink.