Accutane mg/kg

If you are the account owner, please submit ticket for further information. Akne bei Jugendlichen und Erwachsenen accutane mg/kg eine der am häufigsten auftretenden entzündlichen Hauterkrankungen und kann sich in schweren Fällen nicht nur auf Gesicht und Hals sondern auch über den gesamten Oberkörper ausbreiten. Meist bleiben nach dem Abklingen der entzündeten Pusteln Narben zurück.

Retinoide, chemisch Verwandte des Vitamin A, in Kapsel- und Gel-Form, werden häufig zur Kurz- und Langzeittherapie verwendet. Isotretinoin gehört hierbei zu den wirkungsvollsten Retinoiden und kann innerlich nicht nur bei schwerer Akne, sondern auch äußerlich bei milderen Formen und zur Unterstützung der Heilung mit weniger Narbenbildung eingesetzt werden. Was ist Akne und wie entsteht diese? Bei der gewöhnlichen Akne, oder Akne Vulgaris, handelt es sich um eine Erkrankung der Haarfollikel, die aus einer hormonellen Veränderung resultiert. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich der größte Anteil der Patienten im Alter von 15 bis 18 Jahren befindet.

Männer unter Akne über das 25. Die Pickel und Entzündungen sind meist im Gesicht und am Hals, können aber auch auf dem gesamten Oberkörper zu finden sein. Akne kann in verschiedene Schweregrade eingestuft werden. Der Schweregrad der Erkrankung bestimmt zudem, welche Therapien Erfolg versprechen können. Leichtere Formen von Akne führen zu verstärkter Komedonenbildung.

Bei der mittelschweren Akne bestehen rötliche Erhebungen und Eiterpusteln. Was ist Isotretinoin und wie wirkt es? Isotretinoin oder 13-cis-Retinsäure gehört zur Substanzfamilie der Retinoide. Die Substanz wurde zuerst in den USA im Jahr 1982 zur Verwendung in der Therapie von schwerer Akne freigegeben und kam unter dem Handelsnamen wie Accutane, Sotret, Myorisan und Amnesteem in den USA auf den Markt. Der Grund hierfür ist simpel: Isotretinoin ist derzeit der einzige bekannte Wirkstoff, der auf alle ursächlichen Faktoren der Ausbildung von Akne eine Auswirkung hat. Es verringert die Talgproduktion und hemmt die Entzündungsreaktion.

Durch die verringerte Talgbildung kommt es zu weniger Neuinfektionen mit dem Aknebakterium. Wie und wann wird Isotretinoin eingesetzt? Als Gel wird Isotretinoin bereits bei Komedonen- und mikrozystischer Akne verschrieben. Oral wird es jedoch ausschließlich bei schwerer, entzündlicher Akne vulgaris, die sich resistent gegen alternative Therapieformen oder Antibiotika erwiesen hat, eingesetzt. Auch deshalb, weil Isotretinoin in Tablettenform in Verdacht steht, neben körperlichen Nebenwirkungen auch psychische Nebenwirkungen wie Depressionen hervorzurufen. Bei schwächerer Akne oder bei einer guten Ansprache auf die Medikation kann der Zeitraum der Einnahme und auch die Dosis ohne Bedenken reduziert und eine schnelle Therapie mit weniger Nebenwirkungen erreicht werden. Bestimmte Faktoren, wie eine familiäre Vorbelastung, ein frühes Auftreten, sehr starke Narbenbildung oder psychosoziale Probleme, können einen frühen Start der Isotretinoin Therapie sinnvoll machen.

Welche Nebenwirkungen können bei der Verwendung von Isotretinoin auftreten? Die häufigsten Nebenwirkungen, welche mit Isotretinoin in Zusammenhang gebracht werden sind Kopfschmerz, trockene Haut und allgemeine Müdigkeit. Es verursacht zudem eine Trockenheit der Schleimhäute in Mund und Nase, welche zu vermehrtem Nasebluten führen können. Auch eine Reizung des Magen-Darm-Traktes sowie eine vorübergehende Lichtempfindlichkeit sind möglich.

Es hält sich zudem hartnäckig die Ansicht, dass die orale Einnahme von Isotretinoin zu depressiven Verstimmungen bis hin zu suizidalen Gedanken führen kann. In mehreren unabhängigen Studien konnte zwischen der Aknemedikation und dem Auftreten einer psychischen Störung kein unmittelbarer Zusammenhang gefunden werden. Das schließt somit eine Verwendung von Isotretinoin-haltigen Medikamenten währen der Schwangerschaft- und Stillzeit vollkommen aus. Es wird zu einer Überprüfung der Leberwerte und der Blutfettwerte während der Isotretinoin-Therapie geraten.

Bookmark the permalink.