800-160 mg bactrim

Was ist 800-160 mg bactrim und wofür wird es verwendet? Bactrim ist ein Mittel, das Ihnen der Arzt bzw. Es enthält zwei Wirkstoffe: Trimethoprim und Sulfamethoxazol. Kombiniert ergänzen sie sich zu einem Arzneimittel, das verschiedenste krankheitserregende Keime abzutöten vermag.

Magen-Darm-Infektionen, wie zum Beispiel durch Bakterien verursachte Durchfälle, Cholera sowie Typhus und Paratyphus. Bactrim darf nur auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin hin eingenommen werden. Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten? Dieses Arzneimittel wurde Ihnen zur Behandlung Ihrer gegenwärtigen Erkrankung verschrieben. Die Wirkstoffkombination in Bactrim ist nicht gegen alle Mikroorganismen, welche Infektionskrankheiten verursachen, wirksam. Bactrim darf nicht angewendet werden, wenn Sie wissen, dass Sie auf einen oder mehrere der Inhaltsstoffe überempfindlich reagieren.

Patientinnen und Patienten, welche an einer schweren Erkrankung der Leber, der Niere oder des Blutes leiden, dürfen Bactrim nicht verwenden. Kindern darf Bactrim während der ersten sechs Lebenswochen nicht gegeben werden. Patientinnen im letzten Trimenon der Schwangerschaft dürfen Bactrim nicht verwenden. Bitte geben Sie Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin ungefragt alle Auskünfte über bestehende oder vor kurzem durchgemachte Leiden, denn es gibt Patientinnen und Patienten, die das Arzneimittel unter gewissen Umständen nicht erhalten dürfen oder bei denen der Arzt bzw.

Verwendung von Bactrim besonders vorsichtig sein muss. Sie die Behandlung sofort abbrechen und den Arzt bzw. Bactrim kann die Wirkung von anderen, gleichzeitig eingenommenen Arzneimitteln beeinflussen. Patientinnen während der Behandlung mit Bactrim zusätzliche schwangerschaftsverhütende Massnahmen treffen. Bactrim hat keine direkten Auswirkungen auf die Fahrtüchtigkeit oder die Fähigkeit, Maschinen zu bedienen.

Es sind jedoch unerwünschte Wirkungen möglich, die diese Fähigkeiten, teilweise schwer, beeinträchtigen können. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Wenn Sie schwanger sind oder es werden möchten, oder falls Sie stillen, sollte Bactrim nur auf ausdrückliche Anweisung Ihres darüber informierten Arztes oder Apothekers, bzw. Ihrer Ärztin oder Apothekerin eingenommen werden.

Bactrim muss gemäss den Anweisungen Ihres Arztes bzw. Ihre Ärztin setzt die Dosierung und die Behandlungsdauer fest. Halten Sie sich bitte genau daran. Achten Sie während der Behandlung darauf, dass Sie reichlich Flüssigkeit einnehmen. Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: Morgens und abends nach dem Essen 1 Forte-Tablette.

12 Jahren: Morgens und abends nach dem Essen 2 Messlöffel Sirup für Kinder. Kinder von 6 Monaten bis 5 Jahre: Morgens und abends nach dem Essen 1 Messlöffel Sirup für Kinder. Schütteln Sie die Flasche mit dem Sirup vor jedem Gebrauch gut. Je nach Schwere der Krankheit oder den besonderen Umständen entsprechend kann Ihnen Ihr Arzt bzw.

Ihre Ärztin eine von diesem Schema abweichende Dosierung verordnen, ebenso für Harnwegsinfektionen. Eine begonnene Antibiotika-Therapie sollte so lange wie vom Arzt bzw. Die Krankheitssymptome verschwinden oft, bevor die Infektion vollständig ausgeheilt ist. Ein zu frühes Beenden der Behandlung kann ein erneutes Aufflammen der Erkrankung zur Folge haben.

Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ferner wurden folgende Nebenwirkungen beobachtet: Leberschäden, Gelbsucht, Blutbildveränderungen, Nervenentzündungen, Halluzinationen, Entzündung der Augenhaut. Bei Aids-Patientinnen und -Patienten können die genannten Nebenwirkungen in verstärktem Ausmasse auftreten. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw.

Bookmark the permalink.